Standing on the shoulders of giants

In den letzten Jahren haben sich weltweit einige Initiativen, Netzwerke und Institutionen gebildet, die uns mit ihren vielfältigen Aktivitäten inspirieren:

  • Das Institute for Art and Olfaction in Los Angeles, gegründet von Saskia Wilson-Brown, ist nicht nur international ein Knotenpunkt vielfältiger Aktivitäten & Initiativen, sondern seit 2012 auch vor Ort in Los Angeles ein Zentrum für den vielfältigen “Westcoast Perfumery” Cluster, mit dem wir seit Herbst 2014 partnerschaftlich zusammenarbeiten. Wir sind für Vorträge und auch teilnehmende Beobachtungen mehrfach am IAO dabei gewesen. Eine bereichernde Freundschaft!
  • Odorama – eine Veranstaltungsserie, die Caro Verbeek seit über zwei Jahren bei Mediamatic kuratiert – beflügelt uns in unserem Engagement. Im April 2018 waren wir in Amsterdam bei einem Odorama zum Duft & Geruch des Automobils dabei – ja, es gibt eine olfaktorische Automobilkultur. Dazu gehören auch die vielfältigen Verbindungen ins Design, zur Wissenschaft, zur Kultur, wie sie im Nose Network zusammenkommen.
  • Der Scent Club Berlin inspiriert uns mit seinen experimentell, künstlerisch-wissenschaftlich forschenden und partizipativen Sessions.
  • In London lancierte Lizzie Ostrom, nach eigenen Worten ein Perfume Junkie,  im Jahr 2010 ihre Veranstaltungsreihe Scratch + Sniff.
  • Die Vortragsreihe “Smell and Tell“, die Michelle Krell Kydd seit 2012 an der Ann Arbor District Library in Michigan auf die Beine stellt, gibt uns vielfältige thematische Anregungen.

Sicherlich gibt es viele weitere Initiativen, Weggefährten und Freunde, die uns seit vielen Jahren inspirieren. Einmal mehr gilt: “If I have seen further it is by standing on the shoulders of giants”. Und das Mittelalter hatte Illustrationen für dieses Selbstverständnis, das auf den ersten Blick so wenig mit Düften, Gerüchen und Riechen zu tun haben will.

Join 1,537 other subscribers

Bildschirmfoto 2018-01-21 um 08.25.49

Image source: https://en.wikipedia.org/wiki/Standing_on_the_shoulders_of_giants (eigener Bildausschnitt).